Warenkunde: Feldsalat

Rezeptewelt - Warenkunde -Die Rezeptewelt – Warenkunde: Feldsalat ist ein Wintergemüse von dem es zwei Sorten gibt, den großblättrigen mit einem sehr intensiven Nussaroma und den kleinblättrigen mit sehr zarten Blättern. Beim Kauf sollte er keine welken Blätter besitzen.

Feldsalat muss noch am selben Tag geputzt werden. Das heißt Wurzeln entfernen und sehr gründlich waschen, denn im Feldsalat befindet sich oft Sand. Geputzt und angefeuchtet ist er in einem Plastikbeutel 3-4 Tage haltbar.

Wer Feldsalat gerne knackig mag, legt ihn vor der Zubereitung in eiskaltes Wasser. Er kann hervorragend mit anderen Salaten, Eiern, Putenfleisch kombiniert oder mit Joghurtdressing oder Öl und Essig angemacht werden. Unter den Gemüsesorten gehört der Feldsalat zu den wichtigsten Eisenlieferanten.

100 g Feldsalat enthalten: 14 kcal (57 kJ), 1,8 g Eiweiß, 0,4 g Fett, 0,7 g Kohlenhydrate, 1,5 g Ballaststoffe, 2,0 g Eisen

Warenkunde: Feldsalathttp://rezepte.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2015/04/Rezeptewelt-Warenkunde-.jpghttp://rezepte.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2015/04/Rezeptewelt-Warenkunde--180x180.jpgChefkoch SvenRezeptewelt-AktuellWarenkunde19.07.2014,Die Rezeptewelt,Feldsalat,Informationen,Kochen für Anfänger,Küchenwissen,Warenkunde,Was ist das für ein Salat,Wie schmeckt Feldsalat,www.koch-nach.deWarenkunde: Feldsalat Die Rezeptewelt - Warenkunde: Feldsalat ist ein Wintergemüse von dem es zwei Sorten gibt, den großblättrigen mit einem sehr intensiven Nussaroma und den kleinblättrigen mit sehr zarten Blättern. Beim Kauf sollte er keine welken Blätter besitzen.Feldsalat muss noch am selben Tag geputzt werden. Das heißt Wurzeln entfernen und sehr...Die besten Koch und Backrezepte für wirklich jeden Geschmack - Natürlich auch Vegetarisch & Vegan