Sanddornsaft selber machen – Rezept und Warenkunden

Die "Vitaminbombe" Sanddornsaft selber machen - Bildquelle: Sanddorn © LianeM - Fotolia.com
Die „Vitaminbombe“ Sanddornsaft selber machen – Bildquelle: Sanddorn © LianeM – Fotolia.com

Sanddornsaft gilt als leckerer und vor allem gesunder Saft, der aus Sanddornbeeren gewonnen wird. Diese werden im Herbst reif und weisen eine große Menge an Vitaminen auf. So enthält die Sanddornbeere einen großen Anteil an Vitamin C, der sogar über dem Vitamingehalt einer Zitrone liegt. Darüber hinaus beinhaltet die Sanddornbeere: Carotin, Vitamin E und B sowie Gerbstoffe und ungesättigte Fettsäuren. Damit gilt die Sanddornbeere als Lieferant wertvoller Vitamine und Nährstoffe, wodurch sie Erkältungen vorbeugen kann

Praktischerweise können die Beeren in Form von Saft (kalt oder warm) oder als Marmelade beziehungsweise Gelee zu sich genommen werden. Wer frischen Sanddornsaft trinken möchte, der kann die „Vitaminbombe“ als fertiges Produkt in Mostereien, wie der Spreewaldmosterei Jank ,erwerben oder ganz einfach selber machen. Mit einem einfachen Rezept und nur wenigen Handgriffen ist der eigenen Sanddornsaft ganz leicht selber hergestellt. Wie das funktioniert, zeigt die Anleitung.

 

Die Zutaten:

  • 2 Kilogramm Sanddornbeeren

  • 1 Liter Wasser

  • 100 Gramm Zucker

 

So wird es gemacht:

  1. Die Sanddornbeeren abwaschen und mit dem Wasser sowie dem Zucker in einen Topf geben.

  2. Den Topf bei mittlerer Stufe erhitzen und die Sanddornbeeren aufkochen lassen. Wichtig: Die Beeren dürfen nur kurz erhitzt werden, damit die wichtigen Vitamine nicht verloren gehen.

  3. Wenn die Beeren aufgequollen sind, nimmt man ein Sieb, Passier- oder Leinentuch, durch das man den Inhalt des Topfes durchsickern lässt.

  4. Der in den Beeren verbleibende Saft wird mit einem Löffel oder dem Tuch ausgepresst.

  5. Heiß ausgewaschene Flaschen bereitstellen, in die man nun den Saft füllen und luftdicht verschließen kann.

Der Saft kann anschließend direkt getrunken werden. Wer den Sanddornsaft zu einem späteren Zeitpunkt trinken möchte, der hat die Möglichkeit, den Saft einige Tage im Kühlschrank zu lagern. Andernfalls kann der Sanddornsaft auch bedenkenlos eingefroren werden.

Trustlink: http://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/sanddorn

Link: Spreewaldmosterei Jank

 

Die "Vitaminbombe" Sanddornsaft selber machenhttp://rezepte.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2014/07/2150_Sanddorn-©-LianeM-Fotolia.jpghttp://rezepte.hessen-tageblatt.com/wp-content/uploads/2014/07/2150_Sanddorn-©-LianeM-Fotolia-180x180.jpgChefkoch SvenGetränkeRezepte VeganRezepte VegetarischWarenkunde31.07.2014,Die Rezeptewelt,Gesundheit,Getränke,Getränke und Gesundheit,Recipe,Rezepte,Sanddornsaft selber machen,Vitaminbombe,www.die-rezeptewelt.deSanddornsaft selber machen - Rezept und WarenkundenSanddornsaft gilt als leckerer und vor allem gesunder Saft, der aus Sanddornbeeren gewonnen wird. Diese werden im Herbst reif und weisen eine große Menge an Vitaminen auf. So enthält die Sanddornbeere einen großen Anteil an Vitamin C, der sogar über dem Vitamingehalt einer...Die besten Koch und Backrezepte für wirklich jeden Geschmack - Natürlich auch Vegetarisch & Vegan